zurück

Bezirksmeisterschaft HSV Mitte 2019: Bronze für Emily Oster

20.05.19

Im Riedbad in Bergen-Enkheim fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Hessischen Schwimmverbandes für den Bezirk Mitte statt. Gerade für die jüngeren Schwimmer eine Gelegenheit erste Erfahrungen bei Meisterschaftswettkämpfen zu sammeln. Für den SV Delphin waren aus den Jahrgängen 2007 – 2010 die Sportlerinnen Emily Oster, Nika Kolmans, Raissa Sawallich, Eva Linn Duffner und Amalia Mercadal Reinsch am Start, die von Kiki Hackmann aufs Beste betreut wurden. Viele persönliche Bestzeiten konnten aufgestellt werden und Emily Oster war mit einer Bronzemedaille auf der 50m Bruststrecke in ihrem Jahrgang erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch!

 

Bezirksmeisterschaften HSV Mitte Frankfurt Bergen-Enkheim

National offene Saarlandmeisterschaften 2019: Meistertitel für Diego Heinze, Timo Henning und Adrian Heise Romero

11.05.19

Ein kleines, aber schlagkräftiges Team des SV Delphin überzeugte am Wochenende bei den
Saarlandmeisterschaften auf der Langbahn im Dudweiler Dudobad. Fünf Saarlaandmeistertitel, ein
Vizemeistertitel und zwei 3. Plätze konnten die Sportler für unseren Verein erschwimmen.
Diego Heinze (2007) wurde 2-facher Saarlandmeister in seinem Jahrgang auf der 100m Freistil- und
100m Schmetterlingstrecke. Außerdem erkämpfte er sich den Vizemeistertitel über 200m
Schmetterling und einen 3. Platz über 1500m Freistil. Ähnlich erfolgreich schwamm Timo Henning
(2003), der saarländischer Jahrgangsmeister über 400m und 1500m Freistil wurde und damit in der
offenen Wertung jeweils den 2. Platz belegte. Ebenfalls einen Jahrgangsmeistertitel errang Adrian
Heise Romero (2006) über 100m Schmetterling. Am Samstag eröffnete Lea-Friederike Hackmann
(1997) den Medaillenregen mit ihrer Bronzemedaille in der offenen Wertung auf der 200m
Schmetterlingstrecke.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen, die auch für die kommenden
Deutschen Jahrgangsmeisterschaften wichtig waren, wo der Qualifikationszeitraum am Sonntag, den
12. Mai endete. Hier waren sicher noch viele Schwimmer am Wochenende in Deutschland aktiv, um
sich noch den einen oder anderen Startplatz zu sichern. Für Adrian Heise Romero hat sich mit
diesem Hintergrund die Reise ins Saarland doppelt gelohnt, da er sich bei seinen beiden Starts mit
persönlichen Bestzeiten noch einige Ränge nach vorne schieben konnte. Seine 9:31,96 über 800m
Freistil dürften ihn nun sicher unter die 5 Zeitschnellsten auf dieser Strecke bringen. Diego Heinze
erreichte mit seinen 2:42,32 (200m Schmetterling) einen weiteren sicheren Startplatz. Auch seine
persönliche Bestzeit von 19:35,40 über 1500m Freistil sollten für einen Startplatz in Berlin auf dieser
Strecke reichen.

In gut 2 Wochen ist es dann soweit. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin sind nach
aktuellem Stand sechs Sportlerinnen und Sportler des SV Delphin auf insgesamt 25 Strecken
qualifiziert. Auch wenn nach diesem Wochenende auf 2 oder 3 Strecken noch einmal gespannt auf
die endgültige Qualifikantenliste geschaut werden muss, so ist es bereits eine weitere Steigerung zu
den Vorjahren, zumal in diesem Jahr gleich mehrere unserer Berlinfahrer mit Medaillenchancen
anreisen. Wir wünschen bereits jetzt viel Erfolg!

Diego Heinze Saarland Meisterschaften 2019 SV Delphin Wiesbaden

Erfolgreicher Schwimmwettkampf am 04.+05. Mai in Kleinostheim: Jeder dritte Start eine Medaille

08.05.19

Mit 12 Sportlerinnen und 7 Sportlern aus dem Juniorkader und der 1. Mannschaft war Trainer Daniel Podgorski am vergangenen Wochenende beim Nationalen Schwimm-Meeting in Kleinostheim aktiv. Am Ende konnte der sichtlich zufriedene Juniorkadertrainer bei insgesamt 87 Starts seines Teams 29 Medaillen für den SV Delphin verbuchen, also bei jedem dritten Start eine Medaille. Außerdem konnten etliche Qualifikationszeiten für die kommenden Hessischen Meisterschaften der Jüngeren in Kassel erreicht werden. Dies gelang z.B. Leander Franke (2007) gleich 4 Mal über 200m Freistil, 400m Freistil, 100m Brust sowie 200m Brust. Ebenso erwähnenswert ist das Zeitgefühl von Svea Wilsmann (2008), die für die Hessischen die 100m Freistilstrecke in 01:19,5 Minuten schaffen musste. Tatsächlich schlug sie mit 01:19,94 Minuten an. Das nennt man Timing.

Bei der Medaillenvergabe war Christian Danilov (2002) mit 4x Gold bei 4 Starts in seinem Jahrgang nicht zu schlagen und entschied damit auch 3x die offene Wertung für sich. Ebenfalls in die Siegerliste konnten sich eintragen: Til Vonhausen (2008) mit 1x Gold / 2x Silber, Benjamin Lang (2007) mit 1x Gold / 3x Bronze, Emma Lia Pauly (2009) mit 1x Gold / 1x Silber / 1x Bronze) sowie Janna Pauly (2007) mit 1x Gold / 1x Bronze.

Die weiteren Medaillen erschwammen sich Lea-Friederike Hackmann (1997) mit 3x Silber / 2x Bronze, Emily Oster (2010) mit 2x Silber / 1x Bronze und Antonia Stobbe (2008) mit 1x Silber. Meistens mit persönlichen Bestzeiten und einigen Zeiten für die Hessischen überzeugten im VITAMAR in Kleinostheim außerdem Marie Trostmann (2010), Raissa Sawallich (2010), Nika Kolmans (2010) bei ihrem ersten Wettkampf, Maya Dhar Roy (2008), Joana Göpel (2008), Amalia Reinsch (2007), Maxim Evseev (2005), Jakub Podgorski (2007) sowie Parulian Wolf (2009).

Wettkampf Kleinostheim SV Delphin Wiesbaden

27. Süddeutsche Jahrgangsmeisterschaften in Wetzlar: Meistertitel für Masniari Wolf, Lennart Wilsmann und Adrian Heise-Romero

06.05.19

Im Europabad in Wetzlar trafen sich die besten Schwimmerinnen und Schwimmer der jüngeren Jahrgänge, um die Meister der süddeutschen Landesverbände zu ermitteln. Von den insgesamt 434 Teilnehmern stellte der Hessische Schwimmverband mit 114 Teilnehmern die größte Fraktion. Vom SV Delphin konnten sich in dieser Saison Masniari Wolf (2005), Lennart Wilsmann (2005), Adrian Heise-Romero (2006) und Diego Heinze (2007) jeweils auf mehreren Strecken qualifizieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Drei Meistertitel gingen in diesem Jahr an die SVDW Sportler. Masniari Wolf ließ ihre Konkurrentinnen auf der 100m Rückenstrecke hinter sich und holte sich außerdem über 50m Rücken, 200m Rücken sowie 100m Schmetterling noch 3 Vizemeistertitel. Die 200m Schmetterlingstrecke dominierten Lennart Wilsmann und Adrian Heise-Romero in ihren Jahrgängen. Sehr spannend war der Kampf um die Bronzemedaille auf der 200m Freistilstrecke im Jahrgang 2007. Diego Heinze wurde 5. und verpasste den Podestplatz um lediglich 4/10 Sekunden.

Adrian Heise-Romero Süddeutsche Meisterschaften

Lennart Wilsmann Süddeutsche Meisterschaften

Masniari Wolf Süddeutsche Meisterschaften

Tag 13

23.04.19

Tag 12

22.04.19

Heute morgen war es zum Glück wieder warm. Mittags sind wir eine intensive Einheit geschwommen. (200er gesplittet) Die Langstreckenschwimmer sind 2x1500 m geschwommen. Wir haben unser letztes Abendessen gegessen. Dann haben alle angefangen ihre Koffer zu packen da wir am nächsten Tag fliegen werden. Andrea ist rumgelaufen und hat allen beim packen geholfen.

 

Von Svea

Tag 11

21.04.19

Gestern morgen sind wir Technik (z.B. 200m Übungen) und intensiv (z.b 400m normal + 400 m Max in Arme) geschwommen. Nach dem Schwimmen haben wir uns in der Lobby getroffen, um ein paar Bilder zu machen. Wir haben mittags gegessen und Mittagspause gemacht. Abends sind swir 6x100 mit Start schnell geschwommen.

 

Von Jakub

 

Tag 10

20.04.19

Heute hatten wir nur eine Einheit im Becken, bei der wir mit Hilfe der GoPro Unterwasseraufnahmen aufgenommen haben, um unsere Unterwassertechnik zu verbessern. Anschließen hatten wir eine halbe Stunde Zeit um uns für das Krafttraining oder das Dehnen fertig zu machen. Nach dem Mittagessen gab es eine Stunde Pause für die, die mit zum Ausflug in ein nahelegendes  Shoppingcenter gingen. Wieder angekommen gab  es auch bereits das Abendesse

 

Von Maxim

Tag 8 und 9

19.04.19

Heute morgen sind wir mit einer langen lockeren Trainingseinheit in den neuen Zyklus gestartet. Vor der zweiten Wassereinheit sind wir 30 min an der Küste unter strahlender Sonne und blauem Himmel laufen gewesen. Im Wasser sind wir später eine ausdauernde Serie geschwommen.

Die Einheit am nächsten Morgen war eine Technikeinheit mit vielen 50 ern. Am Nachmittag hatten wir Stabilisationstraining und danach haben wir mit dem Terra Band gearbeitet. Im Fokus war der Unterwasser-Delfinarmzug, den wir Schritt für Schritt dürchgegangen sind. Die abschließende Trainingseinheit war sehr intensiv.

 

Von Rieke

Tag 7

17.04.19

Heute hatten wir nur einmal Training.

Die Sonne hat zum ersten Mal seit Tagen wieder geschienen. Manche wollten nach Paphos . Andrea (Die Betreuerin) ist dann mit  3 Sportler hingefahren. Dort haben wir gebummelt und Eis gegessen. Direkt an der Bushaltestelle war ein großes  Osternest mit Karotten drum herum. Die Sportler die im Hotel geblieben sind,sind an den Strand gelaufen oder haben Volleyball gespielt.

 

Von Maja

Tag 6

16.04.19

Heute hatte Nikolai Geburtstag gehabt. Als Nikolai zum Training gekommen ist haben wir ihm  " Happy Birthday" gesungen. Allerdings hat das Wetter nicht "Happy Birthday" gesungen. Wir konnten erst um 9:20 ins Wasser gehen, da es gewittert hat. Heute Abend gab es mexikanisches Essen. Außerdem hat Nikolai einen Fantakuchen und von jedem eine Tafel Schokolade bekommen.

 

Von Til

Tag 5

15.04.19

Heute hatten wir wie immer Frühstück und danach Training.

Heute Morgen hatten wir als Hauptaufgabe: ~ 2* (4* 50m Beine steigern P27/28/29 also ziemlich schnell) und 2*( 4*50 Arme steigern). 

Am Mittag haben die meisten geschlafen. 

Dann ging es aber um 15:45uhr schon wieder los und zwar joggen(30 min)danach Dehnung und entlich ging es ins Wasser. 

Die Hauptaufgabe war da locker und zwar: ~ langstrecke: 12*300 und sprinter 10*300 P 24.

 

Von Hannah

Tag 4

14.04.19

Am heutigen Tag hatten wir nur eine Trainingseinheit im Becken. Nach dieser ging es für die 1. Mannschaft eine Stunde  in das hoteleigene Fitnessstudio. Während dessen verbrachte der  Juniorkader die Zeit mit Dehnübungen. 

Nach dem gemeinsamen Mittagsessen verbrachte jeder den freien übrigen Tag mit verschiedensten Freizeitaktivitäten. 

Einige erkundeten den direkt am Hotel liegenden Strand oder spielten Fußball oder Volleyball. Manche nutzten die freien Stunden auch, um sich zu regenerieren und sich auf die nächsten Tage im Trainingslager mental vorzubereiten.

 

Von Timo

Tag 3

13.04.19

Heute morgen sind wir etwas lockeres geschwommen um uns für die heutige Aufgabe zu regenerieren (20x200).

Wir haben noch versucht zu filmen doch der Wind war zu kalt...

Als die Pause zu ende war sind wir Volleyball spielen gegangen mit der ganzen Mannschaft vor dem Wassertraining, hat spaß gemacht. Nachdem Training ging es zum Essen und danach ins Bett, da die meisten erschöpft waren wegen der heutigen Aufgabe.

 

Von Christian

Tag 2

12.04.19

Also wir fanden es schön dass die Zimmer so überraschend gut sind. Und dass die Trainingszeiten so gut aufgeteilt sind das wir viel Pause dazwischen haben und uns gut erholen können. Wir haben schön große Bahnen da kann man sich gut ausbreiten und sich nicht so auf die Pelle rücken. Wir sind ein Team alles macht Spaß wir haben schon Gemeinschafts Spiele gespielt und bisher läuft eigentlich alles gut. Zwar ist das Training sehr anstrengend aber es macht Spaß und wir haben auch öfters mal freie Tage und wir haben auch öfters mal an den Tagen eigentlich nur  1 Training und Dehnung.

Von Antonina & Joana

Tag 1

11.04.19

35. Int. Deutsche Mastersmeisterschaften "Lange Strecken": 3x Bronze für Kiki Hackmann

10.04.19

Am Wochenende trafen sich die Master-Schwimmer aus über 206 Vereinen, mit Teilnehmern aus Großbritannien, Italien, Luxemburg, Polen und der Schweiz in Halle an der Saale, um die internationalen deutschen Meistertitel auf „den langen Strecken“ auszuschwimmen. Sehr erfolgreich verlief der Wettkampf für Lea-Friederike Hackmann, die sich in ihrer Altersklasse 3 x Bronze über 1500m Freistil, 400m Lagen und 200m Schmetterling sicherte. Auch der 4. Platz auf der 800m Freistilstrecke und ein 5. Platz auf 200m Rücken können sich sehen lassen. Dabei war sie durchweg schneller unterwegs als noch vor 2 Wochen bei der Generalprobe auf dem Schwimmfest in Mainz. So unterbot sie die Mainzer Zeiten zum Beispiel um 17 Sekunden über 1500 Freistil und fast 9 Sekunden über 200m Schmetterling. Herzlichen Glückwunsch! Auch etliche Prominente des Schwimmsports waren anwesend. So wurden die Siegerehrungen unter anderem von  Weltmeister Paul Biedermann und Olympiateilnehmer Klaus Dockhorn vorgenommen.

 

Deutsche Meisterschaften Masters 2019 Halle

Mitgliederversammlung am 30.04

02.04.19

Hiermit lasen wir herzlich zur Mitgliederversammlung am 30.04 um 19:00 Uhr im Restaurant Alt Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring 15, 65197 Wiesbaden, ein. Die Einladung gibt es auch hier als Download.

Einladung Mitgliederversammlung SV Delphin Wiesbaden

Trainingslager Zypern 2019

02.04.19

Ab jetzt kann man schon die Tage abzählen, bis am 11.4. der Flieger unsere Wettkampfschwimmerinnen und Wettkampfschwimmer nebst Trainer- und Betreuerstab ins Trainingslager nach Zypern fliegt. Die schon fertigen T-Shirts, lassen ein intensives und engagiertes Trainingslager erwarten. Auch auf Zypern als Land sind wir alle sehr gespannt.

T-Shirt Trainingslager Zypern 2019 SV Delphin Wiesbaden

Bekanntlich hat der Zypriotische Tourismusverband einen Zuschuss für jeden Teilnehmer in Höhe von 125,-€ in Aussicht gestellt. Den entsprechenden Antrag haben wir schon direkt nach der Buchung des Trainingslagers gestellt. Nach Ende des Trainingslagers müssen wir einreichen: Die Rechnung und einen Reisebericht, der dann auch auf die Homepage kommen muss. Gleiches gilt für das Logo des Tourismusverbandes, dass wir hiermit präsentieren. Dann hoffen wir auf die baldige Überweisung des Zuschusses.


Cyprus in your heart 

 www.visitcyprus.com

52. Internationales SchwimmFest um den Mainzer Generation Cup

25.03.19

Der Mainzer Schwimmverein 1901 richtete am vergangenen Wochenende in der Traglufthalle "Am Großen Sand" in Mainz-Mombach zum 52. Mal den Mainzer Generation Cup aus. In der Gesamtwertung konnte der SV Delphin am Ende einen tollen 5. Platz unter insgesamt 34 teilnehmenden Vereinen belegen. Für diesen Erfolg sammelten die Wiesbadener Delphine 57 Medaillen (23 x Gold, 18 x Silber, 16 x Bronze) in den einzelnen Jahrgangswettbewerben. Dazu gab es in der offenen Wertung für Rieke Wieczorek 1x Gold (200m Rücken) und 1x Silber (100m Rücken) sowie jeweils 1x Silber für Diego Heinze (1500m Freistil) und Lea-Friederike Hackmann (400m Lagen). Eine Auszeichnung für die punktbeste Einzelleistung (400m Freistil) im Jahrgang 2008 erhielt Til Vonhausen.

Mannschaftsfoto SV Delphin Wiesbaden

Für einige der jüngeren SVDW Sportler war es der erste Wettkampf ihrer noch jungen Schwimmerlaufbahn, während die Erfahreneren vor allem die Qualifikationszeiten für die kommenden Meisterschaften als Ziel hatten. Der erste Abschnitt am Samstagvormittag war den Langstrecklern vorbehalten. Auf der 1500 m Freistilstrecke gab es auch gleich Erfolge zu feiern. Im Jahrgang 2007 landeten Janna Pauly (Gold) und Hannah Tiara Clarke (Silber) einen Doppelerfolg bei den Damen und Diego Heinze (Gold) siegte bei den Herren. Dazu errang Lea-Friederike Hackmann eine Silbermedaille bei den Masters. 

Danach galt es im Rahmen der über 60 weiteren Wettkämpfe auszuloten, wie der persönliche Leistungsstand  vor dem Oster-Trainingslager ist. Erfreulich, dass etliche Qualifikationszeiten für die Hessischen Meisterschaften erreicht wurden. Am erfolgreichsten war an diesem Wochenende Diego Heinze (2007). Bei seinen 6 Starts erreichte er jeweils mit persönlicher Bestzeit 5x Gold und 1x Silber in seinem Jahrgang. Mit seiner Zeit über 1500m Freistil (19:42,00) liegt er nun aktuell auf einem komfortablen 11. Rang der Top 20 Liste für die DJM Qualifikation. Für die weiteren Medaillen sorgten Lennart Wilsmann (3x Gold, 1x Bronze), Emma Lia Pauly (2x Gold, 3x Silber), Til Vonhausen (2x Gold, 2x Silber), Adrian Heise Romero (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze), Christian Danilov (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze), Hannah Tiara Clarke (2x Gold, 2x Silber, 2x Bronze), Emily Oster (2x Gold, 3x Bronze), Rieke Wieczorek (2x Gold), Janna Pauly (1x Gold, 1x Silber), Amalia Mercadal Reinsch (1x Gold) Benjamin Lang (2x Silber, 3x Bronze), Lea-Friederike „Kiki“ Hackmann (2x Silber, 1x Bronze), Luis Roko Crnjak (1x Silber), Nika Kolmanns (1x Silber), Svea Wilsmann (1x Bronze), Raissa Sawallich (1x Bronze), Marie Trostmann (1x Bronze), Vincent Lowak (1x Bronze).

Til Vonhausen ISF Mainz 2019

Äußerst zufrieden mit ihren Leistungen können auch die anderen Delphine sein, die in Mainz dabei waren und überwiegend mit Bestzeiten anschlugen. Einige Male wurde nur denkbar knapp an einer Medaille, oder auch an einer Qualifikationszeit vorbeigeschwommen. Da heißt es dran bleiben, die nächste Chance kommt bald für Mateo Marin Crnjak (Jg. 2010),  Kim Zoe Diefenbach, Lucy Minou Tomic, Parulian Wolf (alle Jg.2009), Antonia Stobbe, Daniel Pestov, Eva Linn Duffner, Joana Göpel, Rayan Tanaz (alle Jg.2008) sowie Jakub Podgorski und Leander Franke (beide Jg. 2007).

Erfreulich aus Sicht von Cheftrainer Nikolai Evseev und Trainer Daniel Podgorski ist, dass sich neben der 1. Und 2.Mannschaft inzwischen ein beachtliches Juniorkader- und Nachwuchsteam gebildet hat, die mit Spaß und Leidenschaft für den Schwimmsport dabei sind. An der Zahl der Teilnehmer am Wettkampf in Mainz lässt sich dies gut ablesen.

Einen großen Dank auch an die Eltern, die ihren Kampfrichterdienst trotz der saunaähnlichen Temperaturen in der Traglufthalle professionell verrichteten.

Nun rückt langsam aber sicher das Trainingslager auf Zypern, bzw. für die Daheimgebliebenen das Osterferientraining im Kleinfeldchen in den Mittelpunkt, wo die Grundlagen für die weiteren Wettkämpfe geschaffen werden. Viel Erfolg und Spaß wünschen wir allen Beteiligten!

Wiesbadener Kurier: Timo Henning - ein Toptalent mit Ausdauer

27.02.19

Süddeutsche Meisterschaften „Lange Strecke“ 2019: Timo Henning und Adrian Heise Romero mit Vizemeistertitel

25.02.19

In Würzburg fanden am Wochenende die 30. Süddeutschen Meisterschaften „Lange Strecke“ statt. Die Veranstaltung wurde im vereinseigenen Wolfgang-Adabi-Bad des SV Würzburg 05 ausgerichtet. Wie im letzten Jahr starteten Adrian Heise Romero (Jg. 2006) und Timo Henning (Jg. 2003) für den SV Delphin. Beide konnten sich am Samstag auf der 1500m Freistilstrecke gegenüber dem vergangenen Jahr (Plätze 8 und 6) enorm steigern und wurden jeweils Vizemeister mit neuer persönlicher Bestzeit. Timo startete am Sonntag noch auf der 800m Freistilstrecke, die nur in der offenen Wertung ausgetragen wurde und erreichte mit einer persönlichen Bestzeit von 8:42,19 einen hervorragenden 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch an die beiden für diesen Erfolg!  

SV Delphin Wiesbaden - Süddeutsche Meisterschaften Lange Strecke 2019

Rheingauer Schatzkisten - Schwimmfest 2019

16.02.19

Der Rheingauer SC lud am vergangenen Samstag ins Rheingau-Bad nach Geisenheim ein, wo sich in diesem Jahr 11 Vereine aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einfanden, um ihren Leistungsstand auszutesten. Der SV Delphin war mit 8 jungen Sportlern und Sportlerinnen aus dem Juniorkader dabei, einige absolvierten ihren ersten offiziellen Wettkampf. Erfreulicherweise wurden fast ausschließlich Bestzeiten geschwommen. Vor allem Leander Franke (2007) beindruckte mit 2x Gold (100m und 200m Freistil), 3x Silber (50m und 100m Brust sowie 100m Lagen) und 1x Bronze (100m Rücken). Weitere Medaillenränge erreichten Joana Göpel (2008) mit 2x Gold (50m und 100m Brust) und 1x Silber (100m Lagen), Raissa Sawallich (2010) in ihrem ersten Wettkampf mit 2x Gold (50m Schmetterling und 50m Freistil), Marie Trostmann (2010) – ebenfalls in ihrem ersten Wettkampf – mit 1x Gold (100m Brust), 1x Silber (100m Lagen) sowie 1x Bronze (50m Freistil). Außerdem erfolgreich war Jakub Podgorski (2007) mit Silber auf 100m Rücken. Mit persönlichen Bestzeiten glänzten Antonia Stobbe (2008), Eva-Linn Duffner (2008) und Amalia Reinsch (2007).

Juniorkadertrainer Daniel Podgorski war hochzufrieden mit dem Auftreten und Abschneiden seiner Schützlinge. Für die bevorstehenden Aufgaben und Wettkämpfe war es für die jungen Schwimmer eine wertvolle Erfahrung und sicherlich werden in der Nachbereitung des Rheingau-Schwimmfests bereits die nächsten Ziele für das Jahr 2019 gesetzt.

Wiesbadener Kurier: SV Delphin - erfolgreich und engagiert

06.02.19

DMS 2019 – Landesliga Weiblich

05.02.19

Am Sonntag war wieder Teamgeist gefragt beim „Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen 2019“. Unsere jungen Damen traten in der Landesliga an und wollten sich in einem Teilnehmerfeld aus 11 Mannschaften behaupten. Wie im letzten Jahr fand der Wettkampf im Wiesbadener Kleinfeldchen statt. Im SVDW Team waren noch fünf Schwimmerinnen vertreten, die im letzten Jahr in einem äußerst spannenden Verlauf einen Aufstiegsplatz nur denkbar knapp verpassten und den 3. Platz belegten. In diesem Jahr war der Altersdurchschnitt im Team noch einmal jünger, so dass die Chance bei der Vergabe der Aufstiegsplätze ein Wörtchen mitzureden sicher nicht größer war.

SV Delphin Wiesbaden - DMS Landesliga Weiblich 2019

Nach den ersten sechs Wettkämpfen sah es zunächst hervorragend aus, denn der SVDW grüßte von der Spitze des Teilnehmerfeldes. Danach ging es allerdings wieder nach unten und am Ende des 1. Abschnitts lagen die Delphin Damen auf Rang 7. Das war jedoch kein Grund enttäuscht zu sein, denn mit 5424 Punkten lag das Team sogar etwas über dem zuvor geschätzten Ergebnis. So ging es dann im zweiten Abschnitt mit neuer Motivation weiter und nach einem zwischenzeitlichen 9. Platz kämpfte sich das Team Rang um Rang nach vorne. Am Ende konnte man den 3. Platz aus dem Vorjahr wiederholen. Eine tolle Mannschaftsleistung, die aller Ehren Wert ist!

Mit dabei waren in diesem Jahr, Rieke Wieczorek, Majbrit Garske, Masniari Wolf, Johanna Gmelin, Hannah Tiara Clarke, Janna Pauly und Joana Göpel.

Ein besonderes Lob an Mannschaftskapitän Kiki Hackmann, die den Startplan des Teams ausgetüftelt hat und mit ihren Einschätzungen goldrichtig lag, wie die fulminante Aufholjagd im 2. Abschnitt belegt. 

Hessische Meisterschaften „Lange Strecken“ 2019 – 6 Hessische Meistertitel für das SVDW Team

21.01.19

Beste Feierlaune bei Chefcoach Nikolai Evseev und seinen acht Sportlerinnen und Sportlern nach einem erfolgreichen Wettkampfwochenende in Dillenburg. Hier fand der erste Wettkampf des Jahres statt, bei dem es um Meistertitel ging. Auf den langen Strecken 400m, 800m und 1500m Freistil sowie der 400m Lagenstrecke kämpften die besten „Langstreckler“ Hessens um Titel und Medaillen. 6 Meistertitel, 3 Vizemeistertitel und 3 Bronzemedaillen bedeuteten am Ende einen tollen 5. Platz in der Gesamtwertung der teilnehmenden Vereine.

Herausragend die beiden Jahrgangsmeistertitel von Timo Henning (2003) der bei seinen beiden Starts auf 800m und 1500m Freistil unangefochten als Erster mit neuer persönlicher Bestzeit anschlug. Ebenfalls zweifache Hessenmeisterin wurde Lea-Friederike Hackmann (1997) bei den Masters auf der 400m Lagenstrecke und 800m Freistil. Dazwischen war sie sogar noch als Zeitnehmerin beim Kampfgericht dabei. Ebenfalls Jahrgangsmeister wurde Adrian Heise Romero (2006) auf der 1500m Freistilstrecke und konnte sich über 2 weitere Vizemeistertitel über 400m lagen und 800m Freistil freuen. Ebenfalls auf der 1500m Freistilstrecke kam keiner seiner Altersgenossen an Til Vonhausen (2008) vorbei. Neben seinem Jahrgangsmeistertitel erreichte er noch die Bronzemedaille auf 400m Lagen. Diego Heinze (2007) sprang einmal über die 800m Freistilstrecke ins Wasser und holte sich hier den Vizemeistertitel. Eine Bronzemedaille erreichten Hannah Tiara Clarke (2007) über 1500m Freistil und Christian Danilov (2002) auf 400m Lagen. Bei Christian fehlten am Ende nur 1/10 Sekunde zum 2. Platz. Mit einem 4. Platz und persönlicher Bestzeit war auch Svea Wilsmann (2008) auf 1500m Freistil gut unterwegs und schwamm nur knapp an Bronze vorbei.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler für ihre tolle Leistung und die sehr guten Zeiten, die dazu beitrugen, dass sich Timo, Adrian, Diego, Christian und Til in den aktuellen Jahrgangsranglisten in Deutschland in den TopTen wiederfinden.

Gruppenfoto Hessische Meisterschaften Lange Strecke Dillenburg 2019